Martin D12-35

Anmerkung: Die D12-35 wurde 1965 erstmals vorgestellt und bis 1993 ununterbrochen produziert. Hauptunterschiede zu der 6-saitigen D-35 sind insbesondere die Kopfplatte, die Form des Korpus mit den abgerundeten Schultern und die Anzahl der Bünde

Materialien: 3-teiliger Boden aus massivem Palisander, Zargen aus massiven Palisander, eingefasstes Ebenholz Griffbrett mit Perlmutt Punkteinlagen, eng gemaserte Fichtendecke, rundes Schall-Loch mit mehrfach eingelegter Rosette, einteiliger Mahagoni Hals mit geschlitzter Kopfplatte, 12/19 Bünde, Ebenholz Brücke
Hardware: Original Mechaniken, schwarzes Schlagbrett, mit nicht originalem Koffer
Fakten: Gebaut 1968 mit der S/N 2349XX. Die Gitarre wurde stets sorgsam behandelt und weist typische Gebrauchsspuren auf

Zusammenfassung: Der Klang dieser 12 saitigen Martin ist einfach beeindruckend. Sie liefert einen üppigen, klaren Ton, welchen nur altes eingeschwungenes Holz rüberbringt. Ein erlesenes Beispiel einer Martin aus den 60ern in gutem Zustand

 

Notes: The D12-35 was introduced back in 1965 and was produced until 1993. The main differences compared to the 6-string D-35 are the headstock, the shape of the body with its slope shoulders and the number of frets
Materials: 3-piece back from solid Rosewood, rims made of solid Rosewood, bound Ebony fret-board with MOP dot inlays, Spruce soundboard, round soundhole with multiple inlays, one-piece Mahogany neck with 12/19 frets, Ebony bridge
Hardware: Original tuners, black pickguard, non-original case
Facts: Made 1968 with s/n 2349XX.. The guitar has been maintained with great care and shows play wear as to be expected

To Summarize: The sound of this Martin is just incredible. Her sound is clear as a bell, a tone that only old and exquisite wood can provide. An excellent example of a D12-35 from the 60ties


Kontakt

Dieter Staron

Postfach 15333

66978 Deutschland

 

Ruf uns an:

0179-5690564

 

oder schreib uns:

dieterstaron@web.de

Links

Stay tuned

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.