Gibson L-5CES 1997 Wes Montgomery

Anmerkungen: Als 1992 Jim Triggs und Terry Ryan vom Custom Shop den Prototyp einer L-5 Wes Montgomery auf einer Show in Dallas ausstellten, wollte man herausfinden, ob sie Anklang finden würde. Das Modell kam so gut an, dass Gibson beschloss die Gitarre zu vermarkten
Materialien: 17" breiter Korpus mit handgemachter, massiver Decke aus Fichte, stark geflammter, fünfteiliger Ahorn Hals mit Streifen aus Walnussholz, massiver Boden und Zargen aus geflammtem Ahorn, spitz zulaufendes Ebenholz Griffbrett mit Block Positionseinlagen, Sattelbreite ca. 43mm, 20 Bünde, Perlmutt Vase an Kopfplatte, mehrfach Einfassung schwarz / weiss, massive Ebenholz Brücke
Hardware: '57 Gibson Tonabnehmer, goldener Saitenhalter mit Einsatz aus Silber und dem Modell Namen darin eingraviert, ABR-1 Brücke, Unterteil aus Ebenholz mit Einlagen aus Perlmutt, “Custom L-5“ Abdeckung, Schlagbrett fünffach gebunden, Schaller M6 Mechaniken
Fakten: Sie stammt aus dem Jahr 1997 und wurde in Nashville hergestellt. Der Nitro-Klarlack geht bereits in ein leichtes honiggelb über. Die Idee von Wes eine L-5CES mit nur einem Pickup zu versehen hat einige Vorteile, denn dadurch werden weniger Bohrungen in der Decke benötigt und besonders der Bereich um die Brücke ist für die Übertragung der Schwingungen wichtig. Außerdem ist die Gitarre durch das Weglassen des Stegtonabnehmers, den sowieso die wenigsten Jazz Spieler benötigen, spürbar leichter. Die Gitarre ist sehr gepflegt und komplett original erhalten, die Bünde und der Lack haben minimale Abnutzung, nach 20 Jahren völlig normal. Garantie Karte und original Koffer sind mit dabei

Zusammenfassung: Ob nun blonde oder farbige Gitarren schöner sind liegt sicherlich im Auge des Betrachters. Fakt ist, dass Gibson für blonde Jazz Gitarren aus der Oberklasse schon immer einen höheren Preis verlangt hat, weil jegliche Mängel des verwendeten Holzes nicht mit Farbe vertuscht werden kann. Deshalb kommen nur die besten Hölzer zum Einsatz. Auf alle Fälle ist diese Gibson L-5 Wes Montgomery eine fantastische Gitarre, die herausragend im Klang, sehr gut aussehend und in seltener natur Lackierung ist. Sie macht ihrem Namen alle Ehre und ist in jeder Hinsicht ein echtes Meisterwerk

 

Notes: Back in 1992 Jim Triggs and Terry Ryan of Gibson's Custom Shop were presenting a prototype of the Wes Montgomery L-5 at a show in Dallas to find out if such an instrument would be attractive to players. It was very well received and then Gibson has decided to come up with this guitar designated from its famous player - Wes Montgomery
Materials: 17" wide body with handcarved bookmatched fine grained solid spruce top, highly figured solid five-piece tiger flamed maple neck with walnut center stripe, highly flamed solid maple back and sides, pointed-end ebony fretboard, nut width 1 11/16“, 20 frets, pearl single block position markers, flower pot peghead inlay, multi-ply white / black binding, bound f-holes, solid ebony bridge
Hardware: Classic '57 Humbucker Pickup, tailpiece with model name engraved on insert, ABR-1 bridge, ebony base with pearl tie inlays, "Custom L-5" engraved truss rod cover, quintuple-bound pickguard, Schaller M6 tuners
Facts: This beauty was made in 1997 in Nashville using uncolored clear Nitro laquer that has already turned to a honey blonde. Wes' idea of just one pickup has a tremendous benefit as several drillings into the top can be avoided and especially the area near the bridge is crucial for the transmission of the string vibration. Additionally, the weight of the guitar is less and most Jazz players do not really need the bridge pickup anyway. The guitar is in very fine condition, the original frets and the finish show little wear as to be expected after two decades. Warranty card etc. is included. The guitar is completely original. The only thing that has been upgraded is the pickguard in favour of a much better looking one. However, the original pickguard and bracket is included in the case and can be swapped easily

To Summarize: Whether blonde guitars are more beautiful than colored ones is certainly something that each one of us has to decide for himself. But Gibson has always charged more money for blonde high-end archtop guitars because any imperfection in the wood can't be hidden with color and therefore, only the best wood can be used. So this L-5 Wes Montgomery is a fantastic and exquisite archtop with oustanding tone and delightful appearance in her rare blonde finish. In every aspect, it's a true masterpiece that you wouldn't wanna let go


Kontakt

Dieter Staron

Postfach 15333

66978 Deutschland

 

Ruf uns an:

0152-52075475

 

oder schreib uns:

dieterstaron@web.de

Links

Stay tuned

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.